Tag Archives for " Energie "

8 Gedanken zur Jahreshalbzeit

Aus dem gemütlichen Sonnen-Sonntagsgefühl heraus gehe ich gedanklich in das zweite Halbjahr 2018 rein. Denn ich habe gelernt, dass man nirgendwohin kommt, wenn man das Leben einfach laufen lässt. Schau Dir regelmäßig an, wo Du stehst, damit Du weißt, ob Du noch auf dem richtigen Weg bist. Das Halbjahr ist hierfür ein guter Moment. Wenn gerade jedoch viel im Leben in Bewegung ist, musst Du vielleicht auch etwas häufiger Deinen Weg neujustieren.

Meine Methode setzt sich aus den 3 Perspektiven zusammen: Rückblick (Punkte 1.-3.), Ausblick (Punkte 4.-5.), Neublick (Punkte 6.-8.).

Halte erstmal Rückblick, um zu wissen, woher Du kommst und wie die letzten Monate verlaufen sind. Dann hilft Dir der Ausblick zu erkennen, wo Du Dich gerade befindest. Mit dem Neublick arrangiere ich mich neu und setze dort an, wo es mich zum richtigen Ziel bringt.

  • 1
    Erfolgsmomente: Wage den Rückblick in die letzten 6 Monate. Was hast Du erreicht, wie ist Dir das gelungen? Worauf bist Du stolz? Du wirst sehen, dass es so viel gibt, was Du in diesen Monaten geschafft hast, und das ist allemal ein Grund, um auf Dich stolz zu sein. Erstelle eine schöne Gute-Laune-Liste und trage Deine Erfolge dort ein. Sei glücklich über Dich selbst.
  • 2
    Lektionen: Genauso wichtig wie Deine Erfolge sind auch die steinigen Wege. Was ist Dir nicht gelungen, woran hat es gehapert? Und was hast Du gelernt? Ein Misserfolg ist die großartige Möglichkeit, etwas zu lernen, das bisher Dir nicht geläufig war. Alle meine (von außen betrachtet) Sackgassen waren sehr gute Lehrer. Dabei ist es wirklich nicht wichtig, was andere über Deine Wege denken. Es gibt immer den einen oder anderen, der Dein Vorgehen für völlig abstrus erklärt. So egal! Denn er will ja nicht Dein Leben leben, sondern Du. Also schalte dieses Hintergrundgesumme aus und zentriere Dich: Gehe durch, was nicht gut gelungen ist, und schreibe auf, was Du aus der Situation gelernt hast.
  • 3
    Aha-Gefühl: Häufig begegnen einem Menschen, Bücher oder Ideen, die neu sind und einem die Tür zur ganz neuen Gedankenwelten eröffnen. Ich habe schon die schönsten Büchertips im Flugzeug, auf der Damentoilette oder auf dem Kinderspielplatz bekommen. Wenn Dir so etwas begegnet, dann bleib dran. Diese Inspirationen bringen uns immer weiter und sind es wert, dass man sie verinnerlicht. Welche Aha-Erlebnisse hast Du in diesen Monaten gehabt?
  • 4
    Was willst Du? Die Ausblicksperspektive soll Dir ganz bewußt machen, wohin Du willst: Mach Dir nochmal klar, warum Du Deine Ziele erreichen möchtest. Was bedeuten Dir Deine Ziele und was verbindest Du mit deren Realisierung? Erst wenn Deine Zielsetzung klar ist, kannst Du Dich ans Werk machen.
  • 5
    Energiereserven befreien: Es gibt Zeiten, da ist es gut, sich von Gewohnheiten oder gar Menschen zu trennen. Das muß nicht die radikale Loslösung für immer sein. Aber Du kannst Dir manchmal Energiereserven freischaufeln, wenn Du nicht das 145. Gespräch über die Fehler des Partners Deiner Freundin führst. Sammle Deine Kräfte, fokussiere Dich und gehe in die Verwirklichung Deiner Pläne. Ich höre Dich sagen, das sei egoistisch. Und ich sage Dir: Seinen Zielen gebührend Raum einzuräumen, hat nichts Egoistisches. Vielmehr zeugt es von einem starken Selbstwertgefühl.
  • 6
    Neues Lernen: Das Leben wird langweilig und eintönig, wenn wir immer das gleiche machen. Du brauchst das Gefühl des innerlichen und äußerlichen Weiterkommens. Alle 6 Monate überlege ich mir, was ich Neues lernen könnte. Wie wäre es mit einmal in der Woche ein neues Rezept ausprobieren, Bekannte treffen, die nicht in Deine 1A-Freundesgruppe gehören, oder gar eine neue Sprache lernen? Du bewegst dabei Deinen Geist, kommst mit ganz neuen Menschen in Kontakt und lernst vor allem neue Seiten an Dir selbst kennen. Gibt es da etwas, was Du gern ausprobieren möchtest?
  • 7
    Du bist auf Deinem Weg!  Ich möchte Dich nochmal bitten, einen Moment kurz innezuhalten und zu überlegen, welche Wünsche Du vor 2 Jahren und 5 Jahren hattest. Es ist doch so viel wahr geworden, oder? Ich stelle immer wieder fest, es wird häufig einfach übergangen, dass man so viele seiner Träume bereits verwirklicht hat. Du befindest Dich jetzt schon im PLUS. Also gehe mit diesem Gefühl durchs Leben. Eines der größten Geschenke Deines Lebens ist die Freude am Leben selbst. Spüre sie in jedem Moment. Denn Dein Leben ist ein Geschenk!
  • 8
    Rendezvous mit Dir selbst: Setz‘ Dir heute bereits den nächsten Zeitpunkt für Deine Reflektion fest! Lass Dir das nicht aus den Fingern flutschen. Nur so bleibst Du auf der Spur und verlierst Dein Großziel nicht aus den Augen!

Sonnengrüße,

Leyla

Aha-MomenteEnergieErfolgeJahreshalbzeitJahresrückblickLektionenMisserfolge